HEUTE - Free Template by www.temblo.com
M Y B L O G
BLOG | ARCHIV | GÄSTEBUCH | PROFIL | KONTAKT | ABONNIEREN | RSS-FEED
Content
Zusammenleben mit einem Mann

Alltäglicher Wahnsinn

Wie verändert sich die Beziehung, wenn man nun jeden Tag zusammenlebt?

Nun es gibt Vorteile:

Man ist nicht alleine und hat den Menschen, den man liebt um sich. Mit diesem kann man dann im günstigsten Fall einschlafen und wieder aufwachen. Es lohnt sich des Weiteren schön und aufwendig/ gesund zu kochen. Man erledigt alltägliche Dinge, wie den Einkauf, zusammen und wächst als Team mehr zusammen. Mit viel Glück und dem richtigen Partner bekommt man seine Hausschuhe an die Couch getragen, wenn man mal wieder Eisklötze an den Füssen hat. Meistens hat man auch das Glück kuscheln zu können oder spontan seine Lust auszuleben. Oder mit dem Liebsten im Bett "Greys Anatomy" zu schaun und dabei Eis zu essen.

Doch es gibt auch Dinge, die einen stören.
Wenn man immer "gut informiert" über seinen Kontostand ist, da er die Auszüge nicht mal verdeckt überall platziert bzw. liegen lässt. Oder das er meint, man solle doch auch mal im Haushalt anfassen, wo man schon Fenster putzt, Staub wischt, immer das Bett macht, die leeren Milchpackungen wegschmeisst, wenn er nicht da ist das angehäufte Geschirr wäscht und aufräumt.
Oder wenn man ihm Dinge tausend Mal sagen muss, da er abgelenkt ist, um eine wichtige Quest in WOW zu meistern.
Oder wenn man sich fies streiten und die ohne hin schon gemütlich kleine Wohnung einen zu zerquetschen droht und man Zweifel bekommt, ob man hier sein sollte.

Aber wenn man es schafft sich wieder zu versöhnen und wieder darüber lachen kann, dann merkt man, dass es doch eine schöne Sache ist, diesen Schritt gewagt zu haben.  

11.5.07 10:48


Lügen haben kurze Beine

Gestern unterhielten mein Liebster und ich uns über das Thema Lügen. Und zwar wann es angebracht ist zu Lügen, z.B. um den anderen nicht zu verletzten. Das wäre dann eine sogenannte Notlüge. Der steht die "einfache" Lüge gegenüber, aus der man in den meisten Fällen Eigennutzen ziehen kann.

Aber trotzdem bleiben sie Lügen. Eine Lüge ist eine Lüge ist eine Lüge. Es geht immer darum die Wahrheit zu verbiegen, zu verheimlichen oder zu verleugnen. Je nach Umstand und Grund der Lüge kann das mal weniger, mal mehr verletztend sein.

"Schatz, findest du, dass ich zugenommen habe?"

"Quatsch, Schatz du bist doch nicht dick!"

"Ja, ich weiß. Aber habe ich seit Anfang unserer Beziehung zugenommen?"

Schweigen. Hilflose Suche nach Worten.

"Also doch."

"Na ja...vielleicht...?"

Deswegen sind für mich Aussagen "Schatz, du siehst gut aus" (sagt er ohne hinzuschaun und spielt weiter ein Computerspiel, während sie sich für ihn schick gemacht hat) unglaubwürdig. Genauso wie die Sache mit dem Gewicht.
Im Endeffekt weiß man am besten selber, ob man zugenommen hat, und wenn nicht, dann weiß es die Waage oder die/der beste Freund/in.

Aber wann und wie oft sollte man die Wahrheit sagen? Das auch er zugenommen hat, seit dem Anfang der Beziehung? Oder das er auch nicht so muskulös oder überirdisch riesig ist, wie einer der Klitschkobrüder? Sowas will niemand gerne hören, vor allem nicht von dem Mund des Menschen, für den man die Nr.1 sein will. Und wenns doch mal "wahrhaftig" zu geht, dann bitte nicht mit der Sentimentalität eines Serienkillers. Oder nach der Feststellung des Kilozuwaches gleich sabbernd verkünden, wie geil die Eine im Fernsehen/auf der Straße aussieht, die die Figur einer Heidi Klum oder Kate Moss hat.


(Quelle)

Denn wenn wir so aussehen würden, dann würdet ihr eure Burger, Steaks und Hot Dogs alleine essen.

11.5.07 10:35


Schlechte Laune

Mein Schatz hat heute eine ganz übele Laune. Er meint, dass käme von den Kopfschmerzen. Ich dagegen habe ich Bauchschmerzen, eher in die Richtung Magen, und zicke auch nicht rum. Nun hat er mich mit seiner Laune angesteckt und wir reden gerad kein Wort miteinander. Soll mir auch recht sein

Nachher wollen wir ein gemeinsames Konto eröffnen, nur für Einkäufe (Lebensmittel), nun ja mal sehen ob das so alles klappt...

Vorher koche ich aber lecker mit Reis und Hackfleisch gefüllte Paprikaschotten überbacken mit Feta sowie mit Erbsen und Möhren. Nur darf ich dieses Mal nicht sooo viel Reis kochen, wie beim letzten Mal. Denn da hätte alleine dieser für 5 Personen gereicht

8.5.07 12:22


Wohnst du noch, oder lebst du schon?

Heute gings zu einen schwedischen Möbelhaus ich brauchte nämlich dringens einen eigenen Schreibtisch. Allerdings wurden wir nicht wirklich in Ikea fündig, weil er wegen der Couch eine bestimmte Größe haben sollte. Gefunden haben wir dann das Objekt der Begierde bei Roller. Neben dem Tisch haben wir noch diverse Messer, eine Aufbewahrungsbox, ein Schneidebrett und vieles mehr gekauft Danach sind wir fast auf dem Weg zurück eingeschlafen vor Müdigkeit.

Morgen gehts ins Kino "Spiderman 3", werde euch vielleicht Bericht erstatten

8.5.07 00:22


Nicht für immer

Nach drei Wochen haben wir uns nun halbwegs aneinander gewöhnt. Aber eine Lösung auf Dauer ist das für mich nicht, so schön es auch sein mag. Nächsten Montag wollen wir zu Ikea kaufen, damit ich einen kleinen Tisch vor allem für meinen Laptop bekomme. Dieser steht nämlich zur Zeit auf so einem nicht wirklich breitem Rollcontainer und ist mir alleine gestern 2 mal runter geflogen. Und das ist nicht gerade gesund, obwohl er sehr robust ist.

Heute Abend geht es wieder nach Hause zu den Eltern. Das letzte Mal war es ziemlich stressig, und ich hoffe, dass es dieses Wochenende etwas gemäßigter zugeht. Ich werde dann noch ein bzw. 2 Unibewerbungen ausdrucken und nächste Woche beglaubigen lassen und abschicken. Mal sehen, was 'draus wird...

4.5.07 14:24


 [eine Seite weiter]

Anzeige
Seiten
Themen
Links
Freunde
Suche
Google
Gratis bloggen bei
myblog.de

© 2007 by Autor/in. All rights reserved.

© 2007 Free Template by www.temblo.com. Design by Creative Level.net - All rights reserved.